5

5

u-str

 

 

Ich frage mich immer wieder, warum viele so zurückschrecken vor der Übermacht der erfolgreichsten Monopolisierer sämticher Lebens- und Politik-Bezüge in unseren Tagen ?

 

Wo Macht sich ballt, braucht es Gegengewichte, falls uns ein Marionetten-Dasein mit seinen Scheinfriedens-Angeboten nicht genügt…  –  abgesehen von den Crash-Kaskaden, in denen wir ja bereits stecken …

 

 

Der Anspruch, entstandene und via Nötigung weiter ausgebaute UNWUCHTEN wieder und wieder neu   a u s w u c h t e n   zu wollen, ja zu dürfen  – als  mit jener Würde ausgestattete Wesen, die uns Menschen so fraglos eignet, dass sie nur mit Gewalt unterdrückt werden kann –  dieser Anspruch steht uns zu, sobald wir ihn für uns (zeitbezogen gewandelt ggf. neu) entdecken und erheben.

laem

Die Übermacht der Monopolisierer wird entweder via Hyper-Crash über uns hereinbrechen   –  oder via wirtschaftlicher Kujonierung und verhängten System-Changes ihren Vorteilsnahme-Anspruch weiter durchsetzen… –  im Dienste bedenkenloser Dominanz-Wahrung …

Eine endlich findige Selbstbestimmungs-Agenda  für die Mehrzahl der Menschen bliebe zwar selbstredend nicht schmerzfrei  –  aber sie lohnte sich … !

Wenn´s eh wehtun wird, nabeln wir uns doch bitte täglich beherzter auf findig kluge Weise Schritt für Schritt von den Kriegs- & Bereicherungsfetischisten des Erdballes   ab,     indem wir immer mehr unserer Lebensvollzüge nach anderen Kriterien ausrichten als bisher– – –  und:    vermittels neuer Hebel-Tools auf den politischen Bühnen unserer Länder … !

 

 

Hier die Hebel, an die ich denke:

 

hebel

 

Unsere GEWALTENTEILUNGS-SYSTEME  bedürfen weiterer AUSBALLANCIERUNG:

 

Neben die 3 tradionellen Staatsgewalten sollten geldsystems-organisatorisch eine MONETATIVE treten und bürgerschaftsrechtlich (eine) AUDITATIVE(N)     –  –   –

 

5staatsgew

 

 

´AUDITATIVEN´ (so habe ich sie einfach mal genannt)  wären Veränderungs-Tools- & Hebel, um hinreichend diffenzierte REGELUNGS-VORGABEN  für die übrigen Gewalten zu entwickeln und diese  auch deutlich zu Gehör zu bringen …  – mit erheblich anderem Gewicht als dem der Straße, weil anderer, aber ebenso unerlässlicher  Qualität …

 

 

Ein sich ausbreitender Appell hätte also der Lust  am Aufbau von innerstaatlichen wie eu-bezogenen (!!)   KONVENTS-BEWEGUNGEN  zu gelten  …  wofern dieser Selbstorgansationsgedanke endlich neue Mobilisierungskraft zu gewinnen vermöchte   …

 

Denn:

VIELLEICHT GÄBE ES  einen noch viel zu wenig ins Bewusstsein gerückten WEG, das STAATSBÜRGERLICHE SOUVERÄNITÄTSRECHT an mehr als an traditionelles Wahlrecht und eventuelle Volks-Begehren oder gar -Entscheide  zu binden:

…d e n     W e g ,   für Ideen und Willensäußerungen aus der Bevölkerung endlich ein FORUM zu schaffen, wo sich Bürger nicht einfach nur Gehör verschaffen können, wie in Anhörungen und auf dem Wege von Petitionen…, sondern wo mit Hilfe von Los-Bürger/innen eine PLATTFORM etabliert würde,

AUF DER nicht PARTEIEN für die politische Willensbildung zu sorgen hätten, wo vor allem auch WAHLKÄMPFE nichts zu suchen hätten …, sondern wo MENSCHEN aus diesem Land per Zufallsgenerator ihrereseits für 4 Jahre, aber um 2 Jahre versetzt zur Legislaturperiode des repräsentativ gewählten Parlaments, ZUSAMMEN GEFÜHRT WÜRDEN, um ohne eigene Gesetzgebungs- oder Regierungsbefugnisse über Agenden zu beraten und Mehrheitsvoten abzugeben dazu, was die Vertretungskörperschaften Parlament und Regierung gemäß ausdrücklich und direkt von Bürger/innen Gewünschtem überprüfbar leisten sollten !

 

Ein solches Forum aus Losbürger/innen   – eine   ´B Ü R G E R V E R S A M M L U N G ´ mit Anspruch auf Gehör und Berücksichtigung –  besäße selbstredend kein Recht, das einem imperativen Mandat auch nur nahe käme…

(über imperative Mandate kann keine vernünftige Politik zustande kommen)

– aber es hätte unmittelbar aus der Mitte der Gesellschaft heraus eine gewichtige Form von politischer Willensbildung zu betreiben, (weit über die Aussagekraft von Meinungsumfragen mit einfachen Fragesätzen hinaus !!), an der Parlament und Regierung nicht so leicht vorbeiagieren könnten !

Eine solche Institution ersparte den Parteien mit ihren ja in der Tat unerlässlichen Funktionen viel von jenen   P r o f i l n e u r o s e n , die – je öfter, desto weniger – in Wahlkämpfen und Koalitionssondierungen das Finden vernünftiger Berühungspunkte und zumindest stückweiser Problemlösungsstrecken zunehmend lähmen, ja blockieren… !!

In den letzten Jahren   – und im Grunde täglich zugespitzter  –   verlieren die Politakteure unseres Landes zunehmend einen produktiven und lebendigen Problemlösungs-Kontakt mit allen, für deren Gemeinwohl sie da zu handeln angetreten sind, wenn sie es vermeiden und versäumen, die deutsche Öffentlichkeit zu Neuaufstellungs-Überlegungen anzuregen, deren Notwendigkeit zwar alle irgendwie spüren, aber nicht anzupacken wagen !!!

A g i e r e n   wir   k r e a t i v und holen die Menschen aller Farben, die vertrauteren und die fremderen, auf neue Weise zusammen und   g e b e n   i h n e n   endlich  e i n e n  E I N F L U S S – O R T , an dem sie mit ihren Geltungsansprüchen, Anliegen und Ideen nicht redundant wie in den bisherigen sozialen Netzwerken, dafür aber endlich   w i r k s a m   v o r k o m m e n   k ö n n e n , weil eben gerade nicht die System-Akteure in Parteien, Regierungen, Parlamenten in ein solches Losverfahren zur Bildung eines zentralen Bürgerforums einzubeziehen sein würden, sondern eine Bürger/innen-Inanspruchnahme wie bei den Schöffengerichten…

S o   sollten wir   D e m o k r a t i e in unseren gegenwärtigen wie in den auf uns zustürzenden Umbruchszeiten einmal neu zu   b u c h s t a b i e r e n   versuchen !!!

 

 

aud

BUERGERVERS

 

 

_________________________

 

Auch das heute deutlich zu partei-lastige VERHÄLTNIS von   L E G I S L A T I V E    und    E X E K U T I V E     sollten wir    n e u    j u s t i e r e n :

 

Unsere    P A R T E I E N    haben sich gewöhnt,  ihren Grundgesetz-Auftrag zur ´M i t w i r k u n g    b e i    der   p o l i t s c h e n    W i l l e n s b i l d u n g´   kurzerhand  als Regierungs- oder Oppositions-´Auftrag´ über-aufzufassen !

 

D e r    W e g    v o n    P a r t e i e n    sollte jedoch  zuerst und zuletzt über Bürger/innen-Kreise und Bürgerwerks-Begleitungen (!) zu den eigenen Arbeitsgremien und in die Parlamente und Regierungsämter laufen,   getragen von einem  intensiven und hochrespektvollen  Gespür und Engagement für die   S e l b s t w i r k s a m k e i t s – B e d ü r f n i s s e     von Menschen, im politischen Sinne:  von Bürger/innen (!),  und für deren Vielfalt ! !

Denn   V O L K S S O U V E R Ä N I T Ä T    sollte zuerst und zuletzt in Parlamenten und sie ergänzenden (!) Bürger/innen-Versammlungen (Auditativen) und Bürger/innen-Voten ihren möglichst uneingeschränkten    A u s d r u c k     h a b e n:

Deshalb gehörte  eine individuelle (!)  Bestellung und Zusammensetzung der Exekutive   endlich direkt in die Hände frei mandatierter Abgeordneter   – nicht von Parteien- bzw. Fraktions- Koalitionen  !

(also:  weg von traditionellen Koalitions-Konzepten sollte sich das Parlament im Rahmen (Regierungsbildung für Regierungsbildung) parlamentarisch zu entscheidender Ressort-Konzepte in Einzelwahlgängen (!) die Regierungsmannschaft zusammenstellen, mit der es arbeiten möchte !)

 

_________________________

 

 

´M O N E T A T I V E N ´    wären das Veränderungs-Tool, der Hebel,   Geldschöpfung, Kredit-System, Grundausstattungen von Bürger/innen und Gemeinwesen und Steuer-System in neue Ballancen zu bringen !

 

geldsystem

 

https://i1.wp.com/buergerbeteiligung-neu-etablieren.de/000/50.jpg

______________________________

 

A  l  s  o  :

 

BILDEN WIR   B Ü R G E R/ I N N E N – K R E I S E  !

STELLEN UND ERÖRTERN WIR  VERFASSUNGSFRAGEN !

WAGEN WIR UNS an neue

GESELLSCHAFTS-VERTRÄGE

und beraten das Gefundene und Umzusetzende schließlich in  landesweiten LOSBÜRGERVERSAMMLUNGEN rund um den Globus!

 

… etwa :

 

F ü n f,   statt  d r e i   Staatsgewalten !

LEGISLATIVE | EXEKUTIVE | JUDIKATIVE | MONETATIVE | AUDITATIVE

 

|  LEGISLATIVEN

K e i n e   gesonderten   F r a k t i o n s – R e c h t e   in den Parlamenten !

S y s t e m i s c h e s    K o n s e n s i e r e n   als Abstimmungs-Prinzip !

 

| EXEKUTIVEN

O f f e n e   R e g i e r u n g s – C h e f –   & (!)   M i n i s t e r/ i n n e n – W a h l  /U m w a h l    durch die Parlamente !  –  Keine festen Koalitionen !

 

| MONETATIVE

V o l l g e l d – System:  Geldschöpfung allein bei der Zentralbank   –   kombiniert mit einem   G e l d i n f r a s t r u k t u r – S y s t e m

T r e n n b a n k e n – System, Kreditvergabe ausschließlich an Geschäftsbanken, enge Zinsspielräume, Zinseszins-Verbot

V e r e n g t e    K a p i t a l v e r k e h r s r e g e l n  (aufwands-achtsame Konzentration auf den EU-Binnenmarkt !)

Gewährleistung des  Rahmens einer   n e u e n    E i n k o m m e n s – O r d n u n g :

2-Säulen-Steuer-System  (INDEXSTEUERBODENWERTSTEUER)  < O >  ZB-Geldschöpfung  (BGE | ETAT | Kredite an Geschäftsbanken)


| AUDITATIVEN

Von informellen lokalen und regionalen   B ü r g e r/ i n n e n – K r e i s e n   …

…  bis hin zu geregelten   L o s b ü r g e r/ i n n e n – V e r s a m m l u n g e n  zur öffentlichen Beratung und Konsensierung von   B ü r g e r/ i n n e n – A g e n d e n   für die Amtsträger/innen

 

 

G r u n d r e c h t e   im Wesentlichen wie gehabt

 

P a r t e i e n   nur die Positionen pragmatisch bis weltanschaulich bündelnde & entwickelnde Mit-Organisatoren der öffentlichen  Willensbildung ohne gesonderte parlamentarische Funktion !  Funktion als Vernetzungs-Operatoren für Polit-Akteure .

 

 

S t a a t s z i e l e:

  •   ein Bürger/innen-Staat, der sein Regelungsgefüge nicht mehr auf der Basis fremdbestimmter Lohnarbeit errichtet  –  sondern   i n    n e u e m    R e s p e k  t davor, dass   G e b e n   und   N e h m e n    zwischen allem Existenten immer und   u n b e z i f f e r b a r  (!)   auf die wechselseitig vielfältigst befruchtende Weise   g e s c h i e h t,   (es braucht durch nichts erzwungen zu werden !!):  ein Bürger/innen-Staat, in dem deshalb  eine   2 – S ä u l e n –  E i n k o m m e n s o r d n u n g   gelten soll:
    • ein BedingungslosesGrundEinkommen ( B G E – Höhe: ~1/3Bip)
    • und daneben frei verhandelbare   A r b e i t s h o n o r a r e    auf der Basis strikt einzuhaltender Mindesttarif-Vereinbarungen zwischen Unternehmen und Erwerbsarbeits-Anbieter/innen-Vertretungen (=Gewerkschaften).
    • begleitet von einer Nothilfe-Struktur einschließlich dafür zu schaffender Finanzierungs-Übernahmen

 

  •    ein Bürger/innen-Staat, der   M a c h t   nach innen wie außen entschieden auf     S u c h – I n i t i a t i v e n,    K o o p e r a t i o n & V e r s t ä n d i g u n g  (systemisches Konsensieren),   e i n s e i t i g e s    A u s g l e i c h s v e r h a l t e n    und ein    U n t  e r l a u f e n     von   A u s k o n k u r r i e r u n g s – V e r h a l t e n  (von Alternativ-Subventionierungen bis hin zur Strafbewehrung gravierender Regelmissachtung) zu gründen entschlossen ist !

 

  •    ein Bürger/innen-Staat, der zunehmend mehr nur   k o m m u n i k a t i v e    A n  r e g u n g s – I m p u l s e    ins Spiel bringt und dort hält  –  zugunsten angemessener Horizont-Bildungen in der Gesellschaft !   –  In dem deshalb ein vielfältig neues,  wechselseitiges   G e f r a g t – S e i n   stattfindet und das Lebensgefühl   a l l e r   ohne Ausgrenzung-Bedürfnisse zu prägen beginnt, weil ´Heimat´ ein gütiges Gesicht nur dort gewinnt, wo Bürger/innen einander Heimat bieten und sind !  (Wir hätten ab sofort kein Problem mehr mit so oder so terrorisierenden Auslöschungs-Phantasien welcher Art auch immer !)

 

  •    ein Bürger/innen-Staat mit  A m t s t r ä g e r/ i n n e n, die ihren Amts-Aufträgen in enger     K o m m u n i k a t i o n    mit den Auditativen und staatlich zu unterhaltenden Willensbildungs-Plattformen nachgehen   –  zur gemeinsamen Abklärung dessen, wer sich wie am besten um welche wirtschaftlichen, … Aufgabenfelder kümmert, damit   b e d a r f s g e r e c h t   wie   p l a n e t e n  – g e r e c h t    und nicht absatzwachstums-orientiert gearbeitet wird !

 

  •    ein Bürger/innen-Staat, der seine eigenen Menschenrechts-Prinzipien ernst nimmt und deshalb   a u f    vertragspolitische oder gar militärpolitische  I n t e r e s s e n – D u r c h s e t z u n g s – B e s t r e b u n g e n  & Versuche ausdrücklich und       v a l i d i e r b a r    v e r z i c h t e t !

 

  •    ein Bürger/innen-Staat, dem klar ist, dass Krieg nur zustandekommt, dauert und eskaliert, wo er angenommen und erwidert wird, und dass, auf der Seite der ´Sieger´gewesen oder gelandet zu sein, selbst noch nach langen Vorteilsjahren subkutan hochbitter zu bleiben oder unstillbar zuwerden pflegt …  –  ein Bürger/innenstaat, der deshalb besser führe, sich gegen selbst kriegerische Überfälle allein mit einem optimal ausgestatteten THW zu wappnen, statt kriegführend irgendetwas ´bessern´zu wollen !

 

 

  •       ein Bürger/innen-Staat,  der deshalb auf die Umwandlung der bisherigen EU in einen kommunikations-intensivierten und   a l s    B i n n e n m a r k t    organisierten   B ü r g e r/ i n n e n – V e r b u n d  hinwirkt – mit parlamentarischer Gesetzes-Richtlinien-Kompetenz gegenüber den Einzelgesellschaften im Bereich der allen gemeinsamen Binnenmerkt-Regeln  –  handelspolitisch entschieden weitgehend selbstgenügsam und mit ergänzend nach außen bedingungslos fairen wirtschaftlichen Austausbeziehungen !

 

  •      ein Bürger/innen-Staat,  der tradierte Absurditäten abschüttelt und täglich mehr – produktiv und lebensgenuss-vermehrend –  begreift, worauf Gedeihlichkeiten fußen, was sie jeweils ermöglicht und wachsen lässt, oder andererseits beeinträchtigt,  zerstört oder gar nach außen toxisch werden lässt !

 

 

. . .      o d e r    . . .    o d e r   . . .

 

redet

 

 

PRIVAT-WIRTSCHAFTS-PARALLELE         BÜRGER/INNEN-WERKS-WIRTSCHAFT

BWW2

 

BWPL

 

 

 

 

 

 

sysnaufst-x

 

 

>  > >   neues Steuer-System >>>

 

 

=   5  |     >   6 |

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s